Elternmediation

Gelingt die Ausübung des Besuchsrechts nicht? Möchten Sie miteinander eine gute Lösung für Ihr Kind finden?

In der Elternmediation medieren wir alle Themen, welche die Elternschaft betreffen. Dies kann zum Beispiel das gemeinsame Sorgerecht, das Besuchsrecht oder auch die faktische Betreuung anbelangen. Idealerweise steht am Schluss eine Vereinbarung, an der sich die Eltern orientieren. Ausserdem erarbeiten wir mit den Eltern auch den Unterhaltsvertrag nach Art. 287 ZGB.

Die Elternmediation soll konstruktiv Lösungen suchen und wird von einem Mediationsteam - je einem Mann und einer Frau mit psychosozialem Berufshintergrund - begleitet. Es hilft Ihnen zu verhandeln, nach Lösungen zu suchen und Entscheidungen zu treffen. Je besser sich die Eltern verstehen, desto besser können die Kinder mit der Situation umgehen.

Die Elternmediation kann freiwillig erfolgen oder von einem Gericht oder der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) angeordnet werden. Handelt es sich um eine angeordnete Elternmediation, übernimmt gewöhnlich die Wonsitzgemeinde des Kindes oder das Gericht die Kosten. Je nach Einkommen der Eltern liegt es im Ermessen der Gemeinde, die Kosten teilweise oder vollumfänglich den Eltern zu übertragen.

Örtliche Zuständigkeit
Dieses Angebot können Eltern und Behörden aus den Kantonen 
St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden nutzen.

Dauer
Für eine Elternmediation werden zwischen 5 und 7 Sitzungen benötigt. 

Kosten
Tarife Elternmediation

Tarife angeordnete Elternmediation

Rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.  

Tel. 071 228 09 80 

info(at)familienberatung-sg.ch

(Montag bis Donnerstag, 08.30 bis 11.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr)