Alimentenwesen

Alimentenbevorschussung

Kinder haben Anspruch auf einen Vorschuss für laufende elterliche Unterhaltsbeiträge, wenn die ihnen zustehenden Alimentenzahlungen ausbleiben, nicht vollständig oder unregelmässig eingehen.

Voraussetzung ist ein vollstreckbarer Unterhaltstitel in Form eines Gerichtsurteils, einer gerichtlich genehmigten Konvention oder eines von der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde genehmigten Unterhaltsvertrags. Der Anspruch auf Bevorschussung steht auch mündigen Kindern in Ausbildung zu, sofern ein Unterhaltstitel vorhanden ist, der über das Mündigkeitsalter hinaus gültig und vollstreckbar ist. Unterhaltsbeiträge für getrennt lebende und geschiedene Personen sowie Kinder- und Ausbildungszulagen werden nicht bevorschusst.

Alimenteninkasso

Unterhaltsberechtigte geschiedene oder gerichtlich getrennte Personen haben Anspruch auf behördliche Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Alimentenforderungen, wenn die unterhaltspflichtige Person diese nicht erfüllt. Getrennt lebende Ehegatten haben Anspruch auf Inkassohilfe, wenn ein gerichtliches Urteil (Eheschutzmassnahme) vorliegt.

Alimentenbevorschussung

Wir nehmen die Anmeldungen zur Bevorschussung von Alimenten entgegen.

Alimenteninkasso

Wenn Sie Ihre Alimente nicht oder unregelmässig erhalten, helfen wir Ihnen beim Inkasso.

Indexberechnung

Wir berechnen für Sie die Anpassung der Alimente an den Landesindex.